DasRockt! Magazin

J.B.O. – Deutsche Vita

Thomas 22. März 2018 , , ,

Der selbstzitierte Spruch J.B.O.´s „We don´t like Metal – We love it!” Sollte schleunigst aus ihrem Repertoire verschwinden. Die Franken legen mit „Deutsche Vita“ nach und veröffentlichen ihre Neuerscheinung zum 30. März. Doch jetzt mal langsam, besser wäre es wenn Sie den VÖ- Termin gänzlich canceln würden, denn das was dort auf die Menscheit losgelassen wird ist in keinster Weise mehr witzig und hat jeglichen Stil verloren was diese Band einmal ausmachte. Wir hören hier stellenweise 1 zu 1 kopierte alte NDW Hymnen a la „Ich will Spass“ oder „Nur geträumt“. Nicht nur das man diese Radio – ausgeleierten Songs sowieso nicht mehr hören kann, sind sie obendrein auch noch so schlecht gemacht das man während der gesamten Spielzeit ununterbrochen Kotzen könnte. Die Krönung des Ganzen ist vermutlich die Verunglimpfung von Sodoms „Bombenhagel“ – man reißt hier diesen Song dermaßen in den Abgrund das man sich schon fremdschämen muss. Dieser Meilenstein der Musikgeschichte wird bei J.B.O. in „Karneval in Sodom“ umgetauft und mit irgendwelchen Getröte versehen. Peinlicher geht es kaum, wirklich schade das man die Einfallslosigkeit bei dieser Scheibe merkt. Sicherlich gehen eingefleischte J.B.O Fans auf die Platte ab, aber als Metalfans strafen wir es mit Ignoranz ab. Fazit: Absoluter Müll!! (TK)

Punkte 0/6

VÖ: 30.03.18

Label: AFM Records

About The Author

Stütze der Nation und Go Go Tänzer bei Let´s Dance! Ansonsten ganz verträglich!

Comments are closed.