DasRockt! Magazin

Unbelehrt -Narben der Zeit

Dani 27. November 2017

UNBELEHRT „Narben der Zeit“

Dass man als Band auch einmal ungeschickte Bandnamen noch ändern kann, beweist UNBELEHRT wie keine Zweite auf dieser Welt und da dieser erste Bandname so schrecklich ist, wird er hiermit begraben und nicht wieder auf Papier gebracht. Was bleibt ist höchstens die Erkenntnis, dass man manches durchaus durchdenken sollte. Dass man aber auch dem zweiten Werk unter neuem Namen durchaus mehr Bedenkzeit hätte einräumen sollen, machen direkt die ersten Klänge der Scheibe sehr deutlich bemerkbar. Es scheppert und ächzt nur so durch die Boxen. Die scheinbar bei den Aufnahmen verwendete Wolldecke hat das Mikrofon so fest im Griff gehabt, dass stimmlich nicht mehr viel übrig geblieben ist. Sich damit auf einzelne Textpassagen zu konzentrieren ist schlicht und ergreifend unmöglich. Zwingt man sich dennoch auf die Wörter bleibt nur der tägliche Wahnsinn einer Deutschrockband hängen, der schon viel zu oft thematisiert wurde.

Musikalisch wird UNBELEHRT sicher noch nicht einmal einen Blumentopf gewinnen können. Auch hier wurde die Wolldecke wieder verwendet, was in sehr dumpf klingenden Instrumenten auf dem Silberling endet, die auch noch durch einen penetranten übersteuerten Schepperton untermauert wird, der stark an einen schleifenden Auspuff auf Asphalt erinnert.

Durchdacht einerseits, aber das Wesentliche einer Band völlig außer Acht gelassen – nämlich die Musik. Wenn UNBELEHRT es schafft sich auch hier zu reflektieren, könnte es unter Umständen in etwas hörbarem enden, aber dieser Weg wird generell nicht einfach werden.

(Dani)

1 von 6 Punkte

VÖ: 13.10.2017

(Metalspiesser Records/Soulfood Music)

Teil es!Share on Facebook0

Like this Article? Share it!

About The Author

Dani

Redakteur – Verantwortlich für die Bereiche Rock, Metal, Metalcore, Gothic sowie Fotograbenrockerin zum pixeligen Einfrieren von Konzertmomemten.

Comments are closed.