DasRockt! Magazin

Trivium – The Sin And The Sentence

Thomas 25. Oktober 2017

Trivium
The Sin And The Sentence

Seit ein paar Tagen steht „The Sin And The Sentence“ in den Läden und auch wir haben uns den neuen Longplayer Trivium´s zur Brust genommen und bis in das kleinste Detail analysiert. Hat man noch die Vergangenheit mit „In Waves“ in den Ohren so kann man schon behaupten, dass die Mannen aus Florida sich diesem Meisterwerk anschließen wollen. Der Ansporn wieder härter vorzugehen ist unüberhörbar. Es wird wieder aus vollen Rohren geschossen um die Tradition von einst wieder zum Leben zu erwecken. Eröffnet wird das Album mit dem Titelsong „The Sin And The Sentence“ und gleich im Opener ist die Abwechslung in Sachen Clean – Vocals und Growls der rote Faden der sich durch das ganze Album ziehen wird. Mit „ Beyond Oblivion“ geht es ganz straff nach vorn, die Truppe verlangt mit diesem Song dem Hörer einiges ab, denn hier wird nicht mit Langsamkeit gegeizt. Mit dem etwas mehr als sieben Minuten langen Epos „The Revanchist“ geht die Band etwas progressiver vor. Durchweg ist das Album mehr als Abwechslungsreich, es besitzt die gewisse Trivium Dynamik mit ungekünstelten Refrain´s. Fazit: Trivium gehen zwei Schritte zurück, im positiven Sinne. „The Sin And The Sentence“ macht was her und brauch sich im CD Regal nicht verstecken.

Punkte: 5/6
VÖ. 20.10.201
Label: Roadrunner

Teil es!Share on Facebook0

Like this Article? Share it!

About The Author

Stütze der Nation und Go Go Tänzer bei Let´s Dance! Ansonsten ganz verträglich!

Comments are closed.