DasRockt! Magazin

Herzlos – Zweifler&Gewinner Jahresabschluss

Mel 18. Dezember 2016 Online-Exklusiv

Die Jungs aus dem rheinland pfälzischen Eulenbis brachten Ende September ihr viertes Studioalbum „Zweifler&Gewinner“ auf den Markt und befinden sich aktuell mit der neuen Platte erfolgreich auf Headliner Tournee durch Deutschland.
Am 16.12.2016 spielten Herzlos im Rahmen dieser Tour ihren Jahresabschluss. Zusammen mit Ignition und King Kongs Deoroller wurde das „Irish House“ in ihrer Homebase Kaiserslautern regelrecht auseinander genommen.

Den Start machten die Jungs von Ignition, welche nur eine Woche zuvor ihr Debütalbum „Psycho“ auf den Markt gebracht haben. Die 4 aus dem Saarland sorgten mit ihrem Heavy und Melodic Metal für gute Laune beim Publikum, welches nun nach und nach im Irish House ankam. „Act of Garage“ eignete sich wirklich gut als Opener und wurde gleich von“Demon“ und „Betrayers Die“ abgelöst. Gute Riffs und Texte zum mitsingen feuerten Ignition unter anderem mit dem namensgebenden Song des neuen Albums „Psycho“ den Leuten um die Ohren. „The Scar remains“ machte zwar Laune auf mehr, blieb jedoch der letzte Song der Band an diesem Abend.

King Kongs Deoroller ließen nach Ignition mit ihrem Partyrock die Laune der Menge weiter ansteigen.
Es wurde sich gefragt, ob man denn schon „zu alt für Rock´n´Roll sei, man wünschte sich ein Rockstar zu sein und sang eine Ode an einen weinerlichen Kollegen. King Kongs Deoroller präsentierten auch ihre Hits wie „Claus Hipp“ oder „Mein bester Freund“. Zu „immer nur ficken“ holte sich Sänger Kiedi Unterstützung von Marvin, was ein wirkliches tolles Duett zur Folge hatte. Es war merkbar, dass die Band zwischen dem ersten Album „Gute Besserung“ und der zweiten Platte „Im Zeichen des Affen“ eine Menge Erfahrung und Qualität dazugewonnen und kein bisschen Spaß an der Musik verloren hatte.

Der Abend schritt voran und die Gastgeber betraten die Bühne. Herzlos spielten bereits 2015 im Irish House ihr 100. Konzert und rockten auch diesmal die Location. Über 23 Songs von allen Alben hinweg, konnte man sich davon überzeugen, wie viel Power hinter Herzlos steckt.
Eröffnet wurde die Setlist mit der ersten Singleauskopplung des neuen Albums. „Unter Strom“ war zu diesem Zeitpunkt auch die Gefühlslage der Fans. Marvin weiß, wie er die Leute vor der Bühne in seinen Bann ziehen kann und so gab es auch mit „Ihre Meinung“, „ich sehe klar“ und „Zweifler&Gewinner“ kein halten mehr. Als dann noch der böse Geist über die Menge hereinbrach, wurde mitgesungen, gefeiert und spätestens zu „Du&Ich“ auch ordentlich gepogt. Natürlich durfte bei einem Heimpsiel auch der Song nicht fehlen, der davon handelt dass man stolz darauf ist, „aus dieser Gegend“ zu stammen. Die Jungs gaben alles und schlossen die Setlist mit „Unser Testament“ gelungen ab.
Nach einem solch stimmungsvollen Auftritt war es nur zu verständlich, dass Herzlos unter ständigen „Zugabe!“ Rufen noch 4 Lieder dran hingen.
Man atmete den Wahnsinn ein, machte eine Sauftour für den Regenwald, war nicht zu brechen und zog dann weiter, endgültig in Richtung Ende des Abends.

Wer dabei war kann nur bestätigen: Dies war ein durchaus sehr gelungener Jahresabschluss mit einer Menge geiler Musik und noch geileren Leuten!

Setlists:

Ignition

1. Intro
2. Act of Vengeance
3. Demon
4. Betrayers Die
5. Last Command
6. Psycho
7. Sense of Guilt
8. The Scar Remains

King Kongs Deoroller
1. Zu alt für Rock´N´Roll
2. Rockstar
3. Chronischer Hirnfasching
4. Aber scheiß drauf
5. Immer nur ficken (mit Marvin)
6. N.O.R.D.
7. Claus Hipp
8. Unfickbar
9. Mein bester Freund
10. Es ist Zeit
11. Lemmy
12. King Kongs Deoroller

Herzlos
1. Intro
2. Unter Strom
3. Ihre Meinung
4. Ich sehe klar
5. Zweifler&Gewinner
6. Kreuzfeuer
7. Böser Geist
8. Woran haltet ihr euch fest
9. Alleine
10. Falsche Pfade
11. Du&Ich
12. Impferfekt
13. Alles oder garnichts.
14. Aus dieser Gegend
15. Grau
16. Game Over
17. Selbst erzogen
18. Freunde
19. Unser Testament
Zugabe
20. Atme den Wahnsinn ein
21. Regenwald
22. Nicht zu brechen
23. Wir ziehen weiter

Teil es!Share on Facebook0

Like this Article? Share it!

About The Author

Mel

Ich komme aus dem kleinen und beschaulichen Saarbrücken, bin 21 Jahre alt und höre größtenteils Deutschrock & -metal.

Comments are closed.