DasRockt! Magazin

W.A.S.P / RAIN @ Capitol – Hannover Re-Idolized Tour 15.11.2017

Thomas 27. November 2017 Konzertberichte

W.A.S.P. sind zur Zeit auf Tour. Und zwar nicht irgendeine Tour, sondern die Tour anlässlich des 25. Jubiläums von „The Crimson Idol“ – für die meisten W.A.S.P.-Fans die beste Platte der Truppe! Wer konnte die Balladen „Hold on to my Heart“ oder „The Idol“ damals in den 90er ignorieren? Zwei der besten Rock Balladen überhaupt. Oder den gigantischen Klassiker „Chainsaw Charlie“.

Seit den achtziger Jahren unterhalten sie das Publikum, wobei etliche Eltern und Organisationen damals sehr schockiert waren. Das sieht heute ein wenig anders aus:

Bis heute veröffentlichen W.A.S.P. weiterhin hochwertige Alben und sind gleichzeitig auch musikalisch eine Hommage an ihre die illustre Vergangenheit. Die Bühnenpräsentation hat sich aber gänzlich verändert. Käfige oder explodierende und in Feuer gesteckte Elemente vermisst man heutzutage. Die Bühnenshow im Jahr 2017 besteht aus der Verwendung von drei Großbildschirmen auf der Bühne und einer zweiteiligen Setlist.

Als Opener an diesem Abend durften die Italiener „Rain“ ran, um dem Publikum ordentlich einzuheizen. Obwohl die Italiener seit Ende der 80er Jahren zusammenspielen, haben bis dato noch nicht viele etwas von dieser Band mitbekommen. Schade d’rum.
Das man keinen ihrer Songs kannte, machte an diesem Abend aber niemanden etwas aus. Mit ihrem frischen modernen Rocksongs, die nur wenig an den alten 80er-Rock erinnern, mischten sie das Publikum ordentlich auf.

Nach kurzer Umbauphase war es endlich soweit: Die Töne von „The Titanic Overture“ erklangen und Blackie Lawless und seine Mannen betraten die Bühne. Von „The Invisible Boy“ über „Chainsaw Charlie“ (im Original!), über die beiden Balladen bis hin zu „The Great Misconceptions of me“, waren alle Songs mit dabei.
Im Hintergrund waren große Screens aufgebaut, auf denen Bilder und Videos zu den Songs, vom ursprünglich geplanten Film zum W.A.S.P.-Konzeptalbum gezeigt wurden, welcher bald erscheinen soll. Während des ganzen „The Crimson Idol“-Sets hielten sich Bassist Mike Duda und Gitarrist Doug Blair sehr zurück. Ganz im Gegenteil zu dem neuen Schlagzeuger „Aquiles Priester“, der an diesem Abend eine beeindruckende Leistung zeigte.

Und Blackie? Gute Interaktionen mit dem Publikum oder sein verschmitztes Grinsen kam immer wieder zum Vorschein. Sogar ein herzliches Lächeln bemerkte man, als Gitarrist Douglas Blair seine Gitarre tauschen wollte, aber kein Ersatz da war und er sehr hilflos singend am Mikrofonständer stand.
Nach gut 45 Minuten ging die Band von der Bühne und ließ erstmal eine ganze Weile auf sich warten, bis sie dem Publikum dann doch noch die verdiente Zugabe gaben. Die Fans haben schließlich ganz ohne Aufforderung kräftig mitgefiebert und gesungen. Und mit „L.O.V.E. Machine“ drehten die Herren alle nochmal voll auf und wirbeln wie gewohnt über die Bühne.
Lead-Gitarrist Doug Blair, der erstmals seit 1992 beide Double Neck Gitarren auf den Shows zum Einsatz brachte, faszinierte mit seinen Gitarren-Solis die Fans immer wieder. Er ist unangefochten einer der besten Gitarristen und ein Genie an den Strings.

Mit „Wild Child“, „Golgotha“ und „I wanna Be Somebody“ verabschieden sich W.A.S.P. nun endgültig von der Bühne.

Nach einem grandiosen Konzert, mit einer tollen Setlist, hinterlassen sie durchaus begeisterte Fans.
Die Fans im Capitol waren glücklich eine tolle Live-Show gesehen zu haben, aber letztendlich verbleiben sie hungrig nach mehr an diesem Abend.

Setlist :
The Titanic Overture

The Invisible Boy
Arena of Pleasure
Chainsaw Charlie (Murders in the New Morgue)
The Gypsy Meets the Boy
Doctor Rockter
I Am One
The Idol
Hold on to My Heart
The Great Misconceptions of Me

Encore:
L.O.V.E. Machine
Wild Child
Golgotha
I Wanna Be Somebody

W.A.S.P.: „ReIdolized (The Soundtrack To The Crimson Idol)“ kommt im Februar.

Zum 25-jährigen Jubiläum der Scheibe, wurde das Konzeptalbums, welches von der Geschichte des Musikers „Jonathan Aaron Steele“ handelt, neu aufgenommen und mit vier neuen Songs bestückt, die es damals nicht auf den Longplayer geschafft haben.

Auch wird es erstmals eine DVD und Blu-Ray zum neuen Album geben, welches den einstündigen „The Crimson Idol“-Film beinhalten wird.
Das Album wird im Februar 2018 über Nuclear Blast veröffentlicht .
Die Tracklist sieht wie folgt aus :

„ReIdolized (The Soundtrack To The Crimson Idol)“
CD1:
1. The Titanic Overture
2. The Invisible Boy
3. Arena Of Pleasure
4. Chainsaw Charlie (Murders In The New Morgue)
5. The Gypsy Meets The Boy
6. Michael’s Song
7. Miss You
8. Doctor Rockter
CD2:
1. I Am One
2. The Idol
3. Hold On To My Heart
4. Hey Mama
5. The Lost Boy
6. The Peace
7. Show Time
8. The Great Misconceptions Of Me

(GW)

Teil es!Share on Facebook0

Like this Article? Share it!

About The Author

Stütze der Nation und Go Go Tänzer bei Let´s Dance!
Ansonsten ganz verträglich!

Comments are closed.