DasRockt! Magazin

The Witcher 3 – Blood And Wine DLC

tiz 19. August 2016 DasRockt! zockt

Knietief im Schlamm steckend, während dicke Regentropfen auf einen herabprasseln und H.R. Giger’s Alien-ähnelnde Monster eine auf’s Fressbrett bekommen. Alles für eine handvoll Gold. Das Leben eines Hexers ist nicht leicht. War es auch nie! Weder in den ersten drei Teilen, welche, wie die Bücher, einen absolut fesselten, noch beim großartigem Storytelling von “Hearts of Stone”. Die einzig schönen Stunden waren dann wohl doch die beim Kartenkloppen oder wenn man den “kleinen Geralt” mal rausholen durfte. Lebensfroher, farbenfreudiger, schon fast bunt, wirkt das französisch angehaucht Beauclair, welches Teil der “neuen Welt: Toussaint” ist. Grüne Wiesen, enge Gassen, gutbetuchte Händler und herablassende High-Society. Südländische Architektur trifft auf hochgestochene Ausdrucksweise. Während man in anderen Welten noch auf Vulgärsprache traf, schockt hier einen der Hochadel mit blumiger Ausdrucksweise. Man ist jedoch nur mehr geduldet als gewollt bei den Charakteren. Als Auftragshexer gilt es Monster dem Garaus zu machen, während man zwischen Verachtung und Dankbarkeit der hiesigen Bewohner wandelt. Über 90 Quests, neue Waffen, zigtausend Dialogzeilen und einem neuen Gwintkartensatz (Gwintfreunde freut’s!) erwarten einem für lockere 30€. Mehr als 30h Spielspaß bietet einem dieses Addon und wieder zeigen CD Project damit, dass ihre Spiele “Value for the Money” sind. Im Vergleich: Uncharted 4 (das ohne Zweifel erhaben ist) kostet fast das Doppelte und war in 14h durchgespielt (nicht lachen!). Eine spannende Story, mit vielen Nebenquests, toller, neuwirkender Grafik, einem überarbeiteten Menü- sowie Charaktersystem und neuem Soundtrack bieten einem ein fesselndes Vergnügen.
“Blood and Wine” soll vorerst den Abschluss bilden, einer Trilogie, die mit ihrem letzten Teil zwei unfassbargute DLC’s noch hinterherwarf, die auch nicht eine sekundenlang den Eindruck erwecken, dass man nachträglich Geld aus dem Kunden pressen will. Neue Monsterspezien, dynamische Levelstärkenanpassung (kein Durchmetzeln sobald man ein höheres Level erreicht hat, zumindest auf der PS4 nun) und neue Hexerfähigkeiten sowie das erste Eigenheim des Geralt von Riva erwarten euch. Jedem der irgendwie was mit Rollenspiel anfangen kann, dem Drachen bekämpfen nicht zu abstrakt ist und sich gerne in einer detailverliebten Geschichte verlieren mag, sei dieses Spiel absolut ans Herz zu legen. Für Käufer vom Hauptspiel ist das DLC so wie so ein Muss. Keine Frage!

Wer also einen spielerischen Grund sucht sich vor Festivals, der Sonne oder der Liebschaft zu drücken: CD Projekt hat genau das richtige für euch.

 

Plattformen: Xbox One, PS4, Windows
Studio: CD Project
Genre: Rollenspiel
Sprache: mehrsprachig
Altersfreigabe: Ab 18
VÖ: 31.05.2016

 

Teil es!Share on Facebook0

Like this Article? Share it!

About The Author

tiz

Chefredakteur und Mitbegründer des Heftes. Verantwortlich für jedes gedruckte Wort und die inhaltliche Ausrichtung des Magazins sowie Bandbetreuer auf dem Ehrlich & Laut Festival

Comments are closed.